Aktuelles

Kindertag im Bürgerpark 2022

Heute möchten wir Euch auf das große Familienfest im Bürgerpark am 01. Juni 2022 in der Zeit von 14:00 bis 18:00 Uhr aufmerksam machen. Willkommen sind alle die eine schöne Auszeit verbringen möchten. Stände mit vielen Beschäftigungsmöglichkeiten und Angeboten zum Mitmachen werden die Kreativität der Kinder herausfordern und zu einem Erlebnis machen.  Unterschiedliche Vereine und…

Mai 17, 2022
Keine Kommentare
Jetzt auch auf Instagram!

Ab sofort findet Ihr uns auch auf Instagram – demokratielebenwismar

März 23, 2022
7 Kommentare
Ferienkalender 2022 des Landesjugendrings M-V

Der Ferienkalender 2022 des Landesjugendrings M-V für Kinder und Jugendliche in Mecklenburg-Vorpommern ist online!   Viele verschiedene Veranstaltungen, Freizeitmöglichkeiten und Workcamps wird es auch wieder in diesem Jahr geben.   Uns findet ihr auf Seite 28. 👍😀🤩             Beitragsbild von Ron Lach von Pexels   

Februar 24, 2022
10 Kommentare

Vorstand (Wahlperiode 2021/2023)

Neuer Vorstand im KiJuPa der Hansestadt Wismar

In der konstituierenden Sitzung am 14.10.2021 im Zeughaus wählten die Mitglieder des KiJuPa den neuen Vorstand für die Wahlperiode 2021/2023.

 

Dieser setzt sich zusammen aus:

  • Paula Stemmler (Vorsitzende)
  • Tim Herberg (1. stellvertr. Vorsitzender)
  • Emely Hirsch (2. stellvertr. Vorsitzende)
  • Tom-Cedric Lemke (Pressesprecher)
  • Alexandra Grambow (stellvertr. Pressesprecherin)

 

Quelle Artikel: Ostseezeitung 16./17. Oktober 2021

12. Regionalkonferenz

 

Unter der Prämisse – Wissensvermittlung für die Praxis, Stärkung des zivilgesellschaftlichen Engagements, Regionale Vernetzung der Akteur*innen und Förderung der gemeinsamen Verantwortung vor Ort – fand die 12. Regionalkonferenz „Rechtsextremismus & Demokratiestärkung“ coronakonform in der Zeit vom 08. Mai bis 29. September 2021 in mehreren Präsenz- und Onlineformaten statt. Initiatoren dieser Veranstaltungsreihe waren die PfD der Hansestadt Wismar und Landkreises Nordwestmecklenburg, die PfD Ratzeburg – Amt Lauenburgische Seen, das RAA – Regionalzentrum Westmecklenburg, das regionale Beratungsteam gegen Rechtsextremismus S-H, der Kinder- und Jugendschutz Kreis Stormarn und die AWO S-H e.V.

 

 

Am 29. September 2021 fand die letzte Fachveranstaltung der 12. Regionalkonferenz „Rechtsextremismus & Demokratiestärkung“ in der Palmberghalle in Schönberg statt. Für die Planung, Organisation und Durchführung waren die PfD’s der Hansestadt Wismar und des Landkreises NWM verantwortlich. Die Veranstaltung richtete sich mit dem Thema „Rechtsextremismus an Schulen“ vor allem an Schul- und Jugendsozialarbeiter*innen sowie Lehrer*innen, aber auch Schülervertreter*innen und die Kommunalpolitiker*innen. Nach einer kurzen Begrüßung und Erörterung des Tagesablaufes, durch Lars Ruttke, referierte zu diesem Thema Kurt Edler. Er ist der ehemalige Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik.

Ein anschließender Markt der Möglichkeiten stärkte die Vernetzung und ermöglichte die Kontaktaufnahme zu Expert*innen, sowie Mitarbeiter*innen sozialer Einrichtungen. Auch präsentierten sich verschiedenste Initiativen, darunter Demokratie leben! HWI (Stadtjugendring Hansestadt Wismar e.V.9) sowie Demokratie leben! NWM (Kreisjugendring Nordwestmecklenburg e.V.) JUMP und der Verein Miteinander leben e.V. Mölln.

Während des Referats und im Anschluss der Veranstaltung konnten jederzeit fallspezifische sowie pädagogische Fragen der Besucher*innen mit den Expert*innen besprochen werden.

Vorstand (Legislaturperiode 2019/2021)

Neuer Vorstand im KiJuPa der Hansestadt Wismar

In der konstituierenden Sitzung am 17.10.2019 im Zeughaus wählten die Mitglieder des KiJuPa den Vorstand für die Legislatur 2019-2021.

Der neue Vorstand setzt sich zusammen aus:

Vorsitzende – Lea Stemmler

  1. Stellvertreterin – Paula Stemmler
  2. Stellvertreter – Carlo Oday

Pressesprecher – Maximilian Sydow

Stellvertretender Pressesprecher – Tim Herberg

ANTRAGSFORMULAR

Um das Formular  „Projektantrag “ auszufüllen, muss es auf Ihrem Gerät gespeichert werden.
Bitte beachten Sie: Zum Ansehen der PDF-Datei benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader.  Diesen können Sie unter dem folgenden Link kostenlos downloaden: http://www.adobe.de/products/acrobat/readstep2.html

FÖRDERER